Aufnahme von Flüchtlingen jetzt!

Aktionen für die Aufnahme von Flüchtlingen von den griechischen Inseln unter dem Motto: „LeaveNoOneBehind!“

Hier zunächst die wichtigsten Punkte und Kritik der „Asylkompromissvorschläge“ der EU-Kommission, bei denen sich die aufnahmeunwilligen Staaten auf ganzer Linie durchgesetzt haben- (Artikel des Mediendienstes Migration vom 25.9.2020).

In der Nacht vom 9. September 2020 zerstörten Feuer das Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos. Knapp 13.000 Menschen, die dort vorher schon unter menschenunwürdigen Bedingungen gelebt haben, sind nun obdachlos und haben erneut alles verloren. Die geflüchteten Menschen befinden sich jetzt auf der Straße – ohne Essen und Trinken oder ein Dach über dem Kopf. Sie müssen jetzt sofort in Sicherheit gebracht werden. Scheinheilig wirft man ihnen vor, an ihrer Situation selbst Schuld zu sein, weil sie das Lager selbst angesteckt hätten. Viele von uns hätten in der jahrelang gewachsenen Aussichtlosigkeit in einem riesigen Slum, das jetzt auch noch hermetisch abgeriegelt werden sollte, genauso gehandelt.

Griechenland muss diese Menschen mit Unterstützung der EU auf das Festland evakuieren und dort angemessen unterbringen. Sie müssen jetzt endlich nach Deutschland und auf andere EU-Mitgliedsstaaten umverteilt werden. Mach mit auf amnesty.org bei der internationalen Online-Aktion an die griechische Regierung! (Hier kann man auch einen Protestbrief an den griechischen Innenminister unterschreiben, mit der Aufforderung, die Flüchtlinge auf das Festland zu evakuieren.)

Die Bundesregierung sollte die Angebote von aufnahmebereiten Kommunen und Bundesländern nutzen, um die Menschen schnell zu evakuieren und umzuverteilen. Langfristig brauchen wir eine solidarische Lösung für die gemeinsame europäische Flüchtlingspolitik. Aber jetzt muss sofort gehandelt werden! In den vergangenen Tagen sind bereits Tausende in vielen Städten Deutschlands für die Menschen in Moria auf die Straße gegangen. Wir dürfen nicht zulassen, dass Frauen, Männer und Kinder in dieser katastrophalen Situation allein gelassen werden.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Links zur aktuellen Auseinandersetzungen mit Verschwörungsmythen

Vor allem rechte Kräfte versuchen, mit Hilfe von Verschwörungsmythen (um Theorien handelt es sich meist nicht, da die sich nicht auf rationale Grundlagen stützen) die existentiellen Ängste von Bürger*innen auf ihre Mühlen zu lenken und haben auch gewissen Erfolg damit. Damit wird die Spaltung der Gesellschaft verstärkt mit dem Ziel, die Demokratie in unserem Land auszuhöhlen und letztendlich zu beseitigen. Der Mediendienst Migration hat Links zum Umgang mit „Verschwörungserzählungen“ zusammengestellt, die Sie hier finden können. Und hier noch ein Expertengespräch zum Thema: „Wie dem Hass begegnen“, ebenfalls vom Mediendienst vom 15.5.2020. Und nochmal vom Mediendienst ein Dossier zu Rechtspopulismus vom 28.8.2020

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

19. Internationales Spielefest 2020 in Friedberg ist ausgefallen!

Leider musste nach den Beschlüssen der Bundesregierung, alle großen Veranstaltungen bis 31. August zu untersagen, dass Internationale Spielefest dieses Jahr ausfallen. Ein Nachholtermin ist nicht geplant. Die bisher angemeldeten Teilnehmer*innen wurden persönlich informiert. Natürlich freuen wir uns auf ein Fest im nächsten Jahr. Den Termin wollen wir noch in diesem Herbst festlegen.

Nachfragen per E-Mail unter: izf@x3x.de 

Wir haben schon viel gehört und gelesen von Organisationen, die ihre ausgefallenen Veranstaltungen nachholen wollen. Es gibt außerdem viele geplante große Veranstaltung direkt im zeitlich möglichen Umfeld eines Spielefestes im Herbst. (Wobei auch heute noch fraglich ist, ob die wie geplant stattfinden können.)
Wir schätzen, dass nach der jetzigen Funkstille ein Feuerwerk von nachgeholten Festen entstehen wird, die sich gegenseitig Konkurrenz machen und mit einem Überangebot auch eine Überforderung der potentiellen Besucher*innen entsteht. Das alles natürlich nur, wenn bis dahin tatsächlich „Normalität“ eingekehrt ist. Natürlich haben wir unseren Stamm an Teilnehmer*innen am Internationalen Spielefest, aber darüber hinaus sind wir immer auch auf spontane Besucher*innen des Spielefestes angewiesen. Daher haben wir uns entschieden, das Fest für dieses Jahr ganz abzusagen.

Den Bericht vom 18. Internationalen Spielefest finden Sie jetzt hier: http://www.internationales-zentrum-friedberg.de/internationales-spielefest-2019

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Türkische Armee raus aus Nordsyrien / Rojava! Für das Selbstbestimmungsrecht der Völker von Rojava

Vorschlag des IZF für eine kommunale Partnerschaft des Wetterauer Kreistages mit einer Kommune aus Nordsyrien /Rojava und offener Brief dazu

(Vorbemerkung am 25.1.2020:

Leider haben wir keine einzige Antwort von den Parteien im Kreistag erhalten. Nachdem jetzt Angela Merkel Erdogan die Zusage gegeben hat, Geld für den Bau von Flüchtlingsunterkünften durch die Türkei in Nordsyrien zur Verfügung zu stellen, wird der Einmarsch der Türkei dort von der deutschen Regierung faktisch als legitim angesehen und direkt unterstützt. Da muss man sich schon die Augen reiben und fragen, was unsere Regierung noch alles tun wird, um den Zuzug weiterer Flüchtlinge nach Europa zu verhindern.)

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Selbstbestimmungsrecht der Völker, Uncategorized, Verletzung Menschenwürde | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Pfarrerin Susanne Domnick – Unersetzbar für christliches Wirken in unsere Gesellschaft

Regelrecht geschockt waren wir beim Internationalen Zentrum Friedberg von der Nachricht, dass Pfarrerin Susanne Domnick sich nicht ganz freiwillig eine neue Wirkungsstätte sucht (suchen muss?). Für uns ist sie bis heute immer die „offene Tür“ der evangelischen Gemeinde Friedberg in die Gesellschaft hinein. Sie ist ein sehr aktives Mitglied des IZF und hat mit christlichem und erfrischend feministischem Ansatz viele Aktionen und Veranstaltungen angestoßen und sich aktiv daran beteiligt.

Ja, und jetzt im Mai 2020 ist sie nicht mehr hier, sondern arbeitet in einer Gemeinde in Frankfurt Ginnheim weiter. Das ist zwar nicht aus der Welt, aber ihr fehlendes Wirken hinterlässt in Friedberg eine große Lücke! Und das Internationale Zentrum Friedberg verliert ein aktives Mitglied mit viel Engagement und Initiative.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Für einen nachhaltigen Abschiebeschutz für afghanische Flüchtlinge

Auch Anfang 2020 finden wieder Sammelabschiebungen statt

Man muss davon ausgehen, dass auch dieses Jahr 2020 wieder jeden Monat ein Flug geplant wird. Große Zahlen kommen da nicht zusammen, aber natürlich ist das für jeden Betroffenen eine persönliche Katastrophe und setzt alle anderen einem schweren Druck aus, der Integrationsbemühungen erschwert. Unten finden Sie Ratschläge für Betroffene. Dabei ist besonders bitter, dass fast die Hälfte der Ablehnung von Asylanträgen durch Afghanen nachträglich durch die Gerichte kassiert und ein Abschiebeschutz gewährt wird. Das bedeutet: Die Statistik der Anerkennungen wird künstlich niedrig gehalten, um die „günstige Bleibeperspektive“ für Afghanen nich wirksam werden zu lassen. Hier ein Artikel zur nachträglichen Korrektur negativer Bescheide durch das BAMF im MIGazin

Hier eine Bilanz der Abschiebeflüge nach Afghanistan im MIGazin vom 6.12.2019

Hier eine aktuelle Einschätzung der Lage durch ProAsyl

Mehr Informationen zu Abschiebungen nach Afghanistan auf www.fluechtlingsrat-bayern.de

Hier ein Bericht über den Abschiebeflug im Januar 2019 nach Afghanistan.

Hier finden Sie Ratschläge für alle von Abschiebung Bedrohten der Flüchtlingsinitiative antira in verschiedenen Sprachen.

Hier eine Bericht aus der Wetterauer Zeitung über die Abschiebung von 69 Personen nach Afghanistan im Juli 2018, die bisher zahlenmäßig größte Abschiebung (zu Seehofers Geburtstag!).

Hier ein Bericht zur Lage in Afghanistan im Februar 2018 und dem Protest gegen die Sammelabschiebungen

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

IZF mit dem Label: „Vielfalt Wetterau – Region für alle“ ausgezeichnet

Als erste Organisation ist das Internationale Zentrum Friedberg von der 1. Kreisbeigeordneten Stephanie Becker-Bösch als Botschafter der Vielfalt und des  friedlichen Zusammenlebens in der Wetterau mit dem neuen Label „Vielfalt Wetterau – Region für alle“ ausgezeichnet worden. Vilfalt Wetterau ... Region für ALLE !Viele weitere Organisationen und Einzelpersonen sollen als weitere Botschafter*innen folgen um die Vielfalt in der Wetterau als etwas ganz normales und gewinnbringendes deutlich zu machen und zu präsentieren. Hier einige Materialien, die das Label und seine Funktion erklären.

Kodex für Vielfalt                                                                      Generelle_Information

Inzwischen hat die erste „Vielfaltskonferenz“ stattgefunden, an der auch das IZF teilgenommen hat. Hier die Ergebnisse: Ergebnisse der ersten Vielfalts-Konferenz in der Keltenwelt

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Wetteraukreis will Flüchtligsunterbringung wieder in eigene Regie übernehmen

Der Wetteraukreis soll die Unterbringung der Flüchtlinge wieder in eigene Regie übernehmen. Das hat der Kreistag beschlossen, um die Kommunen zu entlasten, die er wegen der sich damals verstärkenden Einwanderung von Flüchtlingen im Jahr 2014 mit ins Boot geholt hatte. Das können Sie der Pressemeldung aus dem Gießener Anzeiger entnehmen: Übernahme Unterbringung durch den Kreis .  Leider benutzt der Artikel die weit verbreiteten Begriffe wie „Flüchtlingsströme“ und „Flüchtlingswelle“, die eher Assoziationen zu beängstigenden Naturkatastrophen bedienen.

Hier ein Bericht von Klaus Nissen vom Plenum der AG-Flüchtlingshilfe und Wetteraukreis vom 5.11.2018

Am 20.2.19 beschloss der Kreistag die Übernahme der Unterbringung durch den Wetteraukreis. Hier der Bericht in der WZ: Übernahme der Unterbringung durch den Kreis

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Das Quartiersmanagement in Friedbergs Altstadt heißt jetzt Fünf-Finger-Treff

Artikel von der Sozialausschusssitzung, in der die Sozialraumanalyse diskutiert wurde.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Lesung für Demokratie und Pressefreiheit in der Türkei

Lesung Yücelk

(Für die richtige Größe des Flyers bitte auf das Bild klicken)

Aktuell: Die hessische Landesregierung hat die Zusammenarbeit mit der DITIB beim islamischen Religionsunterricht „ausgesetzt“, wegen der mangelnden Unabhängigkeit der DITIB vom türkischen Staat. Hier ein aktueller Bericht dazu aus der „ZEIT“ vom 28.4.20. Das ist die gleiche Begründung, mit der das IZF seit 2018 die Teilnahme der Friedberger DITIB am internationalen Spielefest ausgesetzt hat.

Die Lesung war am 8. Mai 2018, 20 Uhr im Bibliothekszentrum, Augustinergasse 8, Friedberg (Hessen). Sie war mit etwa 100 Personen gut besucht und fand bei (fast) allen großen Anklang. Hier der Zeitungsartikel, Wetterauer Zeitung, vom 11.5.2918:

Hier der Web Link zu Wetterauer Zeitung: »Leben heißt Widerstand«

Hier ein WZ Artikel zur Situation in Friedberg: Erdogans langer Arm w

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar