Infos über Zuwanderung nach Deutschland

Viele Flüchtlinge sind seit 2015 nach Deutschland gekommen und viele von ihnen haben sich hier, trotz aller sprachlichen, finanziellen und bürokratischen Schwierigkeiten, gut eingelebt. Trotzdem stagniert die Zahl der Einbürgerungen. Die Ampelkoalition hat im Jahr 2022 Vorschläge erarbeitet, die Einbürgerung zu erleichtern. Was dafür wichtig ist, geht aus einer Expertise von Prof. Thränhardt hervor, die der Mediendienst Migration am 2.9.2022 veröffentlicht hat.

Momentan findet wegen der Corona-Krise kaum Zuwanderung statt, und auch die Aufnahme geringer Kontingente von besonders gefährdeten Menschen von den griechischen Inseln kommt nur schleppend in Gang, obwohl viele Städte als Teilnehmer der „Initiative Seebrücke“ ihre Bereitschaft zur Aufnahme von Flüchtlingen nicht nur signalisiert haben, sondern diese auch mit vielen Aktionen fordern. Wegen der totalitären Regierung Erdogans in der Türkei ist momentan der Anteil der Türken an den Zuwanderern gestiegen. Dazu hier ein Artikel vom Mediendienst Migration , der die Situation schildert und in einem weiteren Link im Artikel auch gute Infos über die Zuwanderung im Mai 2020 enthält.