Internationales Spielefest 2018 auf der Seewiese Friedberg

Das 17. Internationale Spielefest ist auf den 26.8.2018 festgelegt.

Den 17.6. als Termin für das 17. internationale Spielefest haben wir verworfen, weil letztens die Meldung kam, dass an diesem Tag um 17 Uhr  im Rahmen der Fußballweltmeisterschaft Deutschland gegen Mexico spielt. Die Überlegung, am Rande des Spielefestes Publik Viewing anzubieten, haben wir wegen der geforderten Sicherheitsstandards fallen gelassen. Die passen so gar nicht zu unserem offenen und für jeden zugänglichen Fest.

Teilnahmebedingungen für das Internationale Spielefest

Anmeldung für das 17 Internationale Spielefest

Vorläufiger Flyer für das Internationale Spielefest: !W-Flyer-Spielefest-2018 Der Flyer ist vorläufig, weil bisher noch nicht klar ist, ob die DITIB am Spielefest teilnehmen kann. Ein Termin für ein Gespräch ist jetzt festgesetzt und wir werden über die Ergebnisse berichten. Grund ist die autoritäre Entwicklung in der Türkei und deren breite Unterstützung durch viele Mitglieder der DITIB. Diese widerspricht nach Auffassung des IZF dem Sinn des Internationalen Spielefestes, ein friedliches, fröhliches und tolerantes Zusammenleben der Friedberger Bevölkerung zu fördern. Der Ausländerbeirat der Stadt Friedberg, der von Beginn der Spielefeste an Mitveranstalter war, hat seine Teilnahme an die der DITIB geknüpft.

Dieses Mal soll es nur ein Vorbereitungsgespräch geben, an dem alle Veranstalter teilnehmen sollen, und zwar am Sonntag, dem 19. August. Als neuer Mitveranstalter kommt die Antifa-Bi hinzu. Dies ist auf dem vorläufigen Flyer noch nicht aktualisiert! Ort ist wie immer der Garten von Uebelackers in der Wilhelm-Leuschner-Straße 12 in Friedberg um 15 Uhr.  Unter „Weiterlesen“ können Sie Bericht und Bilder vom internationalen Spielefest 2017 finden.

16. Internationales Spielefest am Sonntag, 25.6. 2017 von 11 bis 18 Uhr

Spiele sind Ausdruck der Freude am Leben und der Begegnung. Was würde sich also besser eignen für ein gegenseitiges Kennenlernen, für die Überwindung von Berührungsängsten und ein fröhliches Zusammensein der Bewohner Friedbergs mit den unterschiedlichsten kulturellen Hintergründen als ein Spielefest? Auf dem Fest kommen Alt und Jung zusammen, unabhängig von Religion, Herkunft und kommerziellen Zielen. Es wird gemeinsam gespielt, getanzt, musiziert, gebastelt und gegessen. Für Fußballbegeisterte steht ein Spielfeld mit Toren zur Verfügung. Die Veranstaltung lebt von den Beiträgen und Ständen der Teilnehmer. Je mehr mitmachen, desto vielseitiger und interessanter!

Das war der Aufruf zum Fest und viele sind im gefolgt. So  wurde ein sehr wieder ein sehr schönes Fest. Wegen Ramadan hatten DTIB und Bildungs- und Kulturverein nicht mitgemacht, so dass die Teilnehmerzahl in diesem Jahr um etwa ein Drittel geringer war als in den vorherigen Jahren. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch.

Interessant war der Vergleich der Berichte über die beiden Artikel in Friedberg und Internationales Fest in Bad Nauheim, die nebeneinander in der WZ vom 27.6. zu lesen waren. Letzterer ist wesentlich politischer, was auch daran liegt, dass die Stadt in Bad Nauheim nicht nur logistische Unterstützung (die wir in Friedberg natürlich hoch schätzen), sondern auch Unterstützung durch offiziell anwesende städtische Vertreter*innen gewährleistet. Das ist in Friedberg leider nur selten der Fall, und eben in diesem Jahr auch nicht.

Hier der Artikel über unser Fest in der Wetterauer Zeitung

Pressehinweis Spielefestk

(Für eine Slideshow ohne Bildunterschriften auf „zeige Bildfolge“ klicken, für Einzelbilder mit Bildunterschriften bitte auf das erste Bild klicken. Wenn man auf die rechte Bildseite klickt, geht es weiter)

Bilder vom Internationalen Spielefest 2016 finden Sie hier

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.